12. September 2018: Kelterfest bei den Wiesenwichteln

„Den besten Apfelsaft gibt es hier!“ das war die Aussage der kleine Wiesenwichtel aus Frankfurt Nieder-Erlenbach, nachdem sie den süßen, selbst gepressten Apfelsaft probiert hatten.

Bis der Apfelsaft jedoch floss, gab es aller Hand für die Wichtel zu tun.

Dieses Jahr trugen unsere Apfelbäume im Grüngürtel von Frankfurt besonders viele und große Früchte. Mehr als wir essen können und zu schade um sie einfach verfaulen zu lassen.

 

Deshalb veranstalteten wir am 12.09.2018 ein Kelterfest auf dem Grundstück der Wiesenwichtel mit Kindern und Eltern.

Die Kinder waren sehr aufgeregt und starteten mit vollem Elan. Sie sammelten und pflückten Apfel, sortierten sie und reinigten sie in der “Apfel-Waschmaschine“.

 

Beim Zerhacken der Äpfel zeigte sich, wer von den Kindern gut gefrühstückt hatte. Mit ganzem Körpereinsatz kurbelten die Kleinen und die Großen an der Obstmühle.

 

Zur Freude aller entstand als Zwischenprodukt eine erstklassige Matsche, welche anschließend, eingeschlagen in ein Tuch,  in den Korb der Apfelpresse gefüllt wurde.

Hier galt es, den Hebel etwas behutsamer, wenn auch mit Nachdruck, zu drehen. Nun lief der frische Süße.

 

Und weil sich so viele kleine und große Helfer ordentlich ins Zeug gelegt hatten, konnte am Ende Geld in Form einer Spende gesammelt werden zur Neuanschaffung von Spielsachen.

Die Mühe hat sich gelohnt! Mehr als 30 Liter Süßen haben wir gekeltert.

Ein großes Dankeschön an die zahlreichen Helfer!

11. März 2015, Frankfurter Neue Presse: Wenn Wichtel den Park aufräumen

Einmal im Jahr ruft der Verein Nieder-Erlenbacher Bürger zum großen Frühlingsputz auf, um das Quartier von Müll zu befreien. Mit demselben Ziel schweifen traditionell schon vorher die Wiesenwichtel des gleichnamigen Kinderladens durch den Park am Erlenbach.

Link zum Artikel...

12. Februar 2015: Kita Wiesenwichtel erhält grosszügige Spende der DekaBank - Das neue Baumhaus kann jetzt gebaut werden

Die 2000 Quadratmeter große Streuobst-Wiese ist kindgerecht angelegt und sehr gut ausgestattet, zum Beispiel mit zwei bunten Bauwagen, Sandkasten und Tellerschaukel. Zukünftig wird ein neues Baumhaus hinzukommen, denn die Dekabank unterstützte die Einrichtung in Nieder-Erlenbach mit einer Weihnachtsspende von 1000 Euro.

Hier geht es zum ausführlichen Bericht

04. bis 08. März 2013: Die Wiesenwichtel räumen im Park auf

Als Teil ihres Umweltprojekts vom 4. bis 8. März 2013 sammelten die Kinder des Kinderladens Wiesenwichtel in Nieder-Erlenbach Müll im Park am Erlenbach, den sie auf ihrem Weg zu ihrer Streuobstwiese jeden Tag durchqueren. Die Fundstücke wurden anschließend untersucht und fachgerecht entsorgt.

Hier geht es zum ausführlichen Bericht

06. Oktober 2012: Kinderladen Wiesenwichtel feiert elfjähriges Jubiläum

11 Jahre Kinderladen Wiesenwichtel in Nieder-Erlenbach: Highlights der Jubiläumsfeier waren die Bilderdokumentation der Wiesenwichtel-Geschichte und die Stationen fürs Keltern und Töpfern.

Hier geht es zum ausführlichen Bericht

19. Oktober 2011: Die Wiesenwichtel feiern ein Kelterfest

Apfelsaft aus der Tüte? Nicht bei den Wiesenwichteln! Die Kindergartenkinder haben aus etwa 100 Kilo Äpfel rund 40 Liter reinen Saft gewonnen und mit ihrem selbstgemachten Apfelsaft ein Kelterfest gefeiert.

Ausführlicher Bericht

31. März 2011: Keine Angst vor dem großen Hund

Urkunden für sieben Vorschulkinder gab's bei den Wiesenwichteln in Nieder-Erlenbach: Sie hatten mit Erfolg am Projekt "Keine Angst vor dem großen Hund" teilgenommen, das vom 14. bis zum 31. März stattgefunden hatte.

Mehr dazu an dieser Stelle

07./08. Juli 2009: Wackelzahnkinder trainieren für den Schuleintritt

Die Wackelzahnkinder bei den Wiesenwichteln in Niedererlenbach hatten zum Abschluss ihrer Kindergartenzeit auf einem geheimen Zeltplatz viele Abenteuer und eine richtige Mutprobe zu bestehen.

Ausführlicher Bericht

22. September 2006, Frankfurter Neue Presse: Auf der Wiese lernt sich’s gut

Die Wiesenwichtel, eine Einrichtung des Unterstützungsvereins, entstand aus einer Eltern-Initiative in Nieder-Erlenbach, weil dort vor fünf Jahren Kindergartenplätze fehlten. Trotz anfänglicher Skepsis im Stadtteil: Betreuungsplätze bei den Wiesenwichteln sind gefragt wie nie.